Wie Sie uns unterstützen können:


Geldspenden

Sachspenden

Pate für ein Tier werden

Mitglied werden

Aufnahme von Pflegetieren



Spenden

Natürlich sind wir über Spenden sehr dankbar, denn gerade die Tierarztkosten und Medikamente verschlingen große Summen. Wir versichern Ihnen, dass Ihr Geld voll den Tieren zu Gute kommt, es gibt bei uns keine Vorstandstreffen oder Mitgliederparty's, die von Vereinsgeldern finanziert werden.


Wir sind beim Finanzamt Fürstenfeldbruck unter Steuernummer 117/109/50409 geführt und lt. Freistellungsbescheid des Finanzamtes Fürstenfeldbruck vom 30.09.2014 als Körperschaft berechtigt, für Spenden, die uns zur Verwendung von Tierschutzzwecken zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen auszustellen. Bei Spenden über 60 Euro erhalten Sie automatisch von uns eine Spendenbescheinigung (Zuwendungsbescheinigung), die Sie Ihrem Finanzamt bei der Steuererklärung vorlegen können. Bitte schreiben Sie das Wort Spende und Ihre genaue Anschrift in den Verwendungszweck Ihres Überweisungsvordruckes, damit wir Ihnen unaufgefordert eine Bescheinigung ausstellen können oder schicken Sie Ihre Daten per Mail

Spendenkonto:

Kleintierhilfe-München
Commerzbank Gräfelfing
Konto-Nr. 0791291200
BLZ 700 800 00
IBAN: DE88 7008 0000 0791 2912 00
BIC: DRESDEFF700

Sachspenden

Natürlich freuen wir uns auch über gut erhaltenes Kleintierzubehör in fast jeder Form. Hier einfach mal eine Liste von Dingen, über die wir immer sehr dankbar sind:

Große Käfige / Außenställe
Freilaufgehege
Gehegedraht
Häuschen, Korkröhren, Etagen & Co. (durch das häufige Desinfizieren haben wir hier einen großen Verschleiß
Zitronensäure (genial zum Urinflecken entfernen)
Sterilium (zum Desinfizieren der Hände)
Einweghandschuhe / Einwegüberziehschuhe
Spritzen / Kanülen
Natürlich Heu, Stroh und Einstreu


Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail


Patenschaften

Wenn Ihnen eines unserer Vermittlungstiere besonders an Herz gewachsen ist, können Sie für dieses auch eine Patenschaft übernehmen, Sie bekommen dann regelmäßg Photos und werden auch über den "Alltag" Ihres Patennäschens hier in der Pflegestelle per Mail unterrichtet. Sollte Ihr Patentier vermittelt werden, teilen wir Ihnen das umgehend mit und Sie können entscheiden, ob Sie sich ein anderes Patentier aussuchen oder die Zahlung einstellen wollen. Natürlich können Sie Ihre Zahlungen auch aus sonstigen Gründen jederzeit wieder einstellen, es ist hierzu keine Kündigung erforderlich, nur über eine kurze Nachricht per Mail wären wir dankbar.

Und natürlich freuen wir uns auch über kleine Beträge, denn mit jedem einzelnen Euro können wir den Tieren helfen. Bei Zahlungen über 50 Euro pro Jahr erstellen wir auch gerne eine Spendenbescheinigungen für Sie.

Interesse? Dann schreiben Sie uns gerne eine Mail

Im Moment haben wir mehrere Gnadenhoftiere, die sich sehr über eine Patenschaft freuen würde ...




Mitgliedschaft

Selbstverständlich kann man bei uns auch Mitglied werden. Allerdings haben wir überlegt, was denn ein Mitglied für Vorteile davon hat.

Andere Vereine veranstalten Stammtische, Mitgliedstreffen und ähnliches, das sind schöne Gelegenheiten, sich kennen zu lernen und auszutauschen, doch dafür fehlt uns leider die Zeit. Denn die wollen wir den Tieren zur Verfügung stellen und sie ist eh schon viel zu knapp.

Natürlich bekommt von uns Jeder Beratung, der diese braucht, egal ob Mitglied oder nicht, wir versuchen zu helfen, wenn es irgendwie geht. Genauso kann man aktiv mithelfen ohne Mitglied zu werden.

Darüber hinaus müssen wir von den Mitgliedsbeiträgen auch die Verwaltungskosten bezahlen, also z.B. das Porto für die Mitglieds- und Zuwendungsbescheinigungen.

Spenden und Patenschaften werden voll und ganz für die Tiere verwendet, hier wird nichts für die Verwaltung abgezweigt.

Sollten Sie dennoch an einer Mitgliedschaft Interesse haben, schicken wir Ihnen gerne einen Antrag hierfür zu.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro jährlich, für Schüler und Studenten (unter Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung) 10 Euro.

Wenn Sie bezüglich einer Mitgliedschaft Kontakt mit uns aufnehmen wollen, können Sie dies gerne per Mail tun.




Pflegestelle

Die Kleintierhilfe München ist kein Tierheim, wie man es kennt, sondern arbeitet mit Pflegestellen.

Was genau macht nun eine Pflegestelle?

Eine Pflegestelle nimmt Tiere in Not auf und versorgt sie mit allem was sie benötigen:

  • Futter/Wasser
  • Sauberkeit
  • Tierarzt/Medizin (wenn nötig)
  • Fürsorge


  • Zu diesen normalen und selbstverständlichen Dingen kommt auch, dass die Pflegestelle versucht die Tiere zu vermitteln. Dazu muss folgendes getan werden:

  • Fotografieren der Tiere
  • Texte für die Homepage zur Vorstellung der Tiere
  • Gespräche mit Interessenten, um div. Einzelheiten und Einzelfälle zu klären (teilweise mit sehr hohem Beratungsaufwand verbunden)
  • Darauf achten, dass die Tiere im neuen zu Hause so untergebracht sind, wie es den Vereinsvorschriften entspricht
  • Die Tiere ins neue zu Hause bringen
  • Kontakt zu den Adoptanten der Tiere, um immer mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können


  • Das ist in groben Zügen unsere tägliche Arbeit ... natürlich neben unseren "normalen" Berufen. Teilweise kann der Aufwand abends auch mal mehrere Stunden betragen oder ein kompletter Tag für eine Vermittlung erforderlich sein.

    Als kleiner Verein haben wir auch nicht die Möglichkeit Futterkosten zu bezahlen oder Sprit für Vermittlungsfahrten zu übernehmen, das muss jede Pflegestelle selbst leisten. Wir sind glücklich, dass wir derzeit die nötigen Tierarztkosten komplett tragen können, alles darüber hinaus ist Privataufwand der Pflegestelle.

    Darüber hinaus ist Voraussetzung, dass die Tiere komplett getrennt von den eigenen Tieren untergebracht werden müssen, um jegliche Ansteckung und auch unnötigen Stress komplett zu verhindern.

    Wer jetzt noch nicht abgeschreckt ist darf sich gerne melden, wir freuen uns natürlich über Unterstützung!

    Sie überlegen Pflegestelle zu werden. Dann melden Sie sich gerne bei Cornelia Otahahl per Mail